BRIGITTA ABERLE

Stillzeit und Baby-Verwöhnmassagen

WOCHENBETTPFLEGE BEI MUTTER UND KIND

 

Die Wochenbettpflege im Frühwochenbett beinhaltet medizinische Fürsorge, aber auch die Begleitung in einem ganz neuen Lebensabschnitt. Meine Besuche sind in der Regel täglich. Insgesamt werden von den Krankenkassen 10 Besuche nach der Geburt übernommen, wobei der Aufenthalt an Tagen in der Klinik von diesen Besuchen abgezogen wird.

 

Wochenbett Wochenbett

 

Die Wochenbettbesuche beinhalten:

 

  • Überwachung und Kontrolle des Allgemeinzustands, z.B. Brüste, Gebärmutter-, Damm-, Blutdruck, Puls, Temperatur, Darm- und Blasentätigkeit
  • Wundheilung bei Kaiserschnitt, Dammschnitt oder -riss
  • Wochenfluss oder Blutungsstau
  • Wochenbettgymnastik, Anleitung zum beckenbodenschonenden Verhalten
  • Anti-D-Prophylace 
  • Umfassende Beratung und Anleitung verschiedener Rückbildungsvorgänge
  • Beratende Gespräche über Empfängnisverhütung
  • Anleitung zum Stillen und Hilfe bei Stillschwierigkeiten
  • Brustpflege und Hilfe bei wunden Mamillen (Brustwarzen) 

 

Betreuung des Neugeborenen:

 

  • Prüfen des Allgemeinzustands: Wohlbefinden und Gedeihen (Gewicht)
  • Körperpflege und Beratung für die Auswahl der Pflegeprodukte
  • Wunde Fudi's, Hilfestellung beim Wickeln
  • Nabelpflege
  • Ernährungsberatung
  • Hilfe bei Verdauungsproblemen
  • Blutentnahme für den Stoffwechseltest-Guthrie am 5. Lebenstag eventuell Konakiongabe